Wann kommt bei uns der nächste Lebensmittel-Skandal?

24. 1.2011 18:42h, 1 Kommentare

 

Zuerst das Gammelfleisch und nun das Dioxin im Tierfutter. Unsere Nachbarn, treten von einem Fettnäpfchen ins andere. Wen wunderst, bei dieser Preispolitik. Mit Geiz ist Geil und ähnlichen Werbeslogan wir um die Gunst der Kunden geworben. Es hat schon immer geheissen was nichts kostet, ist nichts wert. Im Moment herrscht unter den Discounter in der Schweiz eine regelrechte Preisschlacht. Jeder will der Günstigste sein, wo führt das noch hin? zum nächsten Fleisch-Skandal in der Schweiz, mich würde es nicht wundern, denn Qualität hatte schon immer seinen Preis.  Für den Deutschen ist der Preis das wichtigste, Billig muss es einfach sein. Da ist der Schweizer Konsument  bis anhin, schon noch anders denkend. Preis-leistung musste für Ihn stimmen, ich hoffe er bleibt seiner Ansicht treu.

 

Kommentar schreiben

1 Kommentare:

Kommentar von Dani Schnider www.fleischkompetenz.ch am 26. 1.2011 08:33h:
Der Skandal ist der Preis!

Letzte Woche durfte ich meine Position als Fleischesser in einem Streitgespräch mit einem Veganer verteidigen. Ich habe mich als Vertreter der gewerblichen Metzgerei vorgestellt und konnte, als einer, der das Handwerk von der Pike auf gelernt hat, meine Standpunkte glaubwürdig vertreten. Die Zuschauer waren alles Gastroköche. Nach einigen Minuten kam die folgende Frage aus dem Plenum: Wieso ist Fleisch in der Schweiz so billig?
Antwort: Fleisch von Discount-Gastrolieferanten ist billig. Beim Fleisch vom Metzger stimmt dagegen das Preis-Leistungs-Verhältnis. Billiges Fleisch wird uns eines Tages teuer zu stehen kommen!
In diesem Sinne
En Gruess
Dani Schnider