Manchmal fragt man sich schon über gewisse Gesetze

29. 2.2012 04:44h, 1 Kommentare

 

DÄNEMARK

Wenn jemand versucht aus dem Gefängnis auszubrechen, ist das nicht strafbar. Wird der Ausbrecher aber bei dem Ausbruchsversuch erwischt, muss er den Ausbruch beenden.

DEUTSCHLAND

Wer als Deutscher Staatsbürger-in Deutschland- einen Handwerksbetrieb gründen möchte, braucht hierfür einen Meisterbrief. Wer aber als EU-Ausländer-in Deutschland- einen Handwerksbetrieb gründen will, braucht keinen! Dass wird durch das EU-Harmonisierungsgesetz geregelt. (sollte eher disharmonisierungsgesetz heissen)

Nach §1300 des deutschen BGB (Beiwohnung) gibt Frauen, welche von ihren Verlobten verlassen werden, das Recht, für den geleisteten Sex Schadensersatz zu verlangen, sofern sie in einer gemeinsamen Wohnung zusammengelebt haben. ( wie wird das berechnet-etwa nach dem Pauschalpreis des örtlichen bordell`s?)

Laut Feiertagsschutzverordnung - FSchVO, 1. sind öffentlich bemerkbare Arbeiten an Sonn- und Feiertagen verboten Strafe: §2: € 20.- ( mmhh, vielleicht sollte man die Pfaffen mal anzeigen...)

Nach deutschem Recht wird ein Bienenschwarm herrenlos, wenn nicht der Eigentümer ihn unverzüglich verfolgt oder die Verfolgung aufgibt. Verfolgt ein Eigentümer seinen Bienenschwarm, so darf er bei der Verfolgung fremde Grundstücke betreten. (§961 f. BGB).

Laut OWiG ist das werfen von kleinen Gegenständen bei Veranstaltungen, eine belästigung der Allgemeinheit nach §118;
Strafe : € 20.-


Der absolute Kracher:
Die Benutzungsordnung einer öffentliche Toilette in Sachsen-Anhalt ( Vorsicht, besonders Dümmlich!)





ENGLAND

In London ist es illegal, Ehefrauen nach 21 Uhr zu schlagen. (Dieses Gesetz sollte dazu beitragen, die hohe Zahl der nächtlichen Ruhestörungen in London zu verringern.-wie rücksichtsvoll)

In Grossbritannien Jungen unter 10 Jahren verboten, ein nackte Schaufensterpuppe zu betrachten.

Britischen Taxifahrern ist es auf allen öffentlichen Strassen verboten, ihr Fahrzeug zu verlassen. Sollte ein natürliches Bedürfnis das dennoch erfordern, so dürfen sie laut Gesetz gegen das Heck ihres Fahrzeuges urinieren, solange sich dabei eine Hand am Fahrzeug befindet.(das muss man sich mal bildlich vorstellen)

Auch ist jeder Londoner Taxifahrer per Gesetz dazu verpflichtet, im Heck seines Fahrzeuges einen Heuballen aufzubewahren. [dieses Gesetz wurde verabschiedet, als die Londoner Droschken noch von Pferden gezogen wurden. Bis heute wurde es noch nicht zurückgenommen.]

Wer im altertümlichen Irland einen Haselstrauch oder einen Apfelbaum fällte, wurde mit dem Tode bestraft. Diese Gewächse galten als heilig.

In öffentlichen Verkehrsmitteln Schokolade zu essen, ist für Frauen verboten.

In Lokalen, Bars oder Restaurants ist es verboten betrunken zu sein.

Englische Männer ab 14 Jahren, müssen sich 2 Stunden/Woche von einem Geistlichen! in der Handhabung von Pfeil und Bogen unterrichten lassen.

Mitglieder des Parlaments dürfen das Parlamentsgebäude nicht in einer Rüstung betreten.

Alle Dampflokomotiven dürfen nicht schneller als 4 mph auf den Strassen fahren.

Bei einer Dampflokomotiven die auf der Strasse fährt, muss tagsüber jemand vorausgehen um eine rote Fahne zu schwenken. In der Nacht muss zur Warnung eine rote Laterne geschwenkt werden.

Ein Briefmarke wlche die Königin oder den König abbildet, darf nicht kopfüber aufgeklebt werden, da dies als Verrat betrachtet wird.

Wenn sich in einem Haus weitere Personen befinden, dürfen 2 Männer miteinander keinen Sex haben.

Man darf sein Gepäck nicht unbeaufsichtigt lassen.

Das Mitnehmen von solch unbeaufsichtigtem Gepäck, gilt als terroristische Handlung.

Bis 1997 war Anal Sex verboten.

Die Bettwäsche darf nicht aus dem Fenster gehängt werden.

Ausser Karotten durften am Sonntag viele Lebensmittel nicht verkauft werden. (dieses Gesetz wurde aufgehoben)

Minzpastete darf an Weihnachten nicht gegessen werden.

Jeder der ein TV-Gerät benutzen möchte, muss sich vorher eine Erlaubniss kaufen.



Chester
Die Waliser (Bewohner von Wales) dürfen, nur nach Mitternacht und innerhalb der Stadtmauern, mit Pfeil und Bogen erschossen werden.

Hereford
Hier dürfen Waliser im Hof der Kathedrale am Sonntag nicht mit dem Bogen beschossen werden.

Liverpool
Es ist es verboten, eine weibliche Schaufensterpuppe im Schaufenster zu be- bzw. zu entkleiden, da auch Kinder Zeugen dieses Schauspiels werden könnten.
Es ist Kindern untersagt, unter die Kleidung einer Schaufensterpuppe zu schauen. Tun sie es trotzdem können ihre Eltern dafür bestraft werden. ( und wenn die garnicht dabei sind?)

Sark (Kanalinsel-östlich von Guernsey mit ca. 600 Einwohnern)
Es war verboten Grundbesitz an Töchter zu vererben, nur Söhne waren erbberechtigt. [Dieses Gesetz wurde 1999 von der Regierung der Insel aufgehoben, um einer Klage vor dem Europäischen Gerichtshof zuvorzukommen. Das Verbot der Ehescheidung und die Verbannung von Autos blieben jedoch weiterhin bestehen.]
Es ist einem Ehemann laut der Verfassung erlaubt, seine Ehefrau mit einem Stock zu schlagen, wenn der Stock nicht dicker als ein Finger ist und kein Blut spritzt. (ach, wie respektvoll....)
Eine Ehescheidung ist nur möglich, wenn einer der Ehepartner die Insel für ein Jahr verlässt.

York
In ist es den Bürgern noch immer erlaubt, nach Sonnenuntergang & innerhalb der Stadtmauern Yorks, einen Schotten mit Pfeil und Bogen zu erschiessen. (Dieses Gesetz wurde zu Lebzeiten des schottischen Nationalhelden William Wallace erlassen, da man befürchtete dass dieser eines Tages die Stadt einnehmen
und plündern könnte).




Beispiel des angewandten rechts:

* Ein Schwein! 1386 in England verurteilt und gehenkt wurde, weil es ein Kind getötet hatte.
* im 19.Jhd. erfolglose englische Selbstmörder gehenkt wurden.
* 1647 wurde in England Weihnachten gesetzlich abgeschafft.
* Bis 1819 wurde man in England gehenkt, wenn man einen Baum abholzte.

FRANKREICH

In französischen Zügen ist das Küssen verboten.

Im französischen Radio müssen mindestens 70% der gespielten Musik zwischen 08:00h und 20:00h, von französischen Interpreten sein. ( zwecks -vive la france-Gehirnwäsche &Vernebelung? )

In Frankreich ist es gesetzlich verboten, einem Schwein den Namen Napoleon zu geben.


Anibes
In dieser französischen Stadt ist es illegal, Polizisten oder Polizeifahrzeuge auf Fotos zu bannen. Dieses Gesetz gilt auch, wenn sie sich nur im Bildhintergrund befinden.
Le Lavandou
Im September 2000 hat die Gemeinde der Stadt an der Cote d'Azur, ihren Bewohnern das Sterben gesetzlich verboten!! Grund für die Verordnung war die Überfüllung des lokalen Totenackers - sterben durfte nur noch, wer einen bereits reservierten Platz auf dem Friedhof vorweisen konnte. (die anderen wurden eingesperrt?)
Paris
Ein Aschenbecher wird als tödliche Waffe betrachtet.



ITALIEN

Wer in Italien umziehen will muss zuerst einaml zur Gemeinde gehen und sich melden, danach ca. 3 Monate warten bis jemand von der Gemeindepolizei (Vigile) kommt und kontrolliert, ob derjenige auch tatsächlich in einer Wohnung wohnt. Mit etwas Glück erhält die Person nach 4 Wochen einen neuen Personalausweis, mit dem Sie dann wieder zur Gemeinde geht, um Abwasser, Gas, Strom und Wasser zu beantragen. Nach ungefähr 2 Wochen ist auch dies erledigt und die Person bekommt eine Bescheinigung über den neuen Wohnort und die Genehmigung von Strom,Wasser,....
Mit dieser Bescheinigung, kann dann ein Telefon beantragt werden, welches nach ca. 8 weiteren Wochen eintrifft......

Wer in Italien Land,- oder Immobilienbesitz besitzt welcher umzäunt ist, sollte darauf achten, das der Zaun mindestens 1,80 Meter hoch ist. Wohnt man in einem ländlichen Gebiet wo von Oktober bis Dezember gejagt wird und der Zaun ist niedriger, darf jeder Jäger ohne eine Erlaubnis über den Zaun klettern und auf dem Grundstück jagen. Grund: jedes
Hindernis unter 1,80 Meter, kann unter gewissen Umständen im Jagdeifer nicht bemerkt werden!

Ein Besitzer eines öffentliches Lokals, gleich welcher Art, muss bis zur Sperrstunde offen lassen, jeden bedienen der das Lokal betritt, es dulden wenn jemand sich lediglich aufwärmen will bzw. nur auf die Toilette muss oder einfach nur da ist ohne etwas zu konumieren.

Lässt ein Lokalbesitzer jemanden nicht auf die Toilette, gibt es zuerst eine Strafe von 50 EURO, das zweitenmal eine Strafe von ca. 150 EURO und beim drittenmal wird das Lokal per richterlichem Beschluß für 10 Tage zugesperrt!
Dasselbe gilt, wenn der Besitzer jemanden vor die Tür setzt der nichts konumiert.

Ebenso muss ein Lokalbesitzer jemanden bedienen, der kurz vor der Sperrstunde bestellt. Sitzt der Gast aber 1 Minute
nach der Sperrstunde noch im Lokal, ist das ein Verstoß gegen das Sperrzeitgesetz. So ein Verstoss wird mit einer Geldstrafe zwischen 200 bis 400 EURO geahndet.

Wird in einem Geschäft etwas an einen Kunden verkauft und er bekommt einen Kassenzettel (scontrino) ausgestellt,
wirft diesen aber weg und der Kunde wird dann von der Finanzpolizei (Finanza) kontrolliert während sich die Ware noch in seinem Besitz befindet und! er hat bzw. findet den Kassenzettel nicht mehr, wird die auf diesen Umstand bezogene Strafe wie folgt aufgeteilt: Das 100fache des Rechnungsbetrages für den Kunden und das 1000fache!! für den Verkäufer!!! ( wenn das kein Mafia Gesetz ist...)

Bis 1995 existierte eine Kühlschranksteuer, die besagte dass jeder der einen bzw. mehrere Kühlschränke besitzt, pro Gerät eine jährliche Abgabe von 15 EURO zu bezahlen hat.

Bis in das Jahr 1999 musste der Führerschein jedes Jahr verlängert werden (gegen eine Gebühr von, 25 EURO -bis `97 ,danach für 35 EURO). Wurde die Gebühr nicht rechtzeitig bezahlt, verlor man ganz automatisch-ohne persönlichen Aufwand- den Führerschein ("la Licenza")

Wenn ein Mann einen Rock trägt, kann er hierfür verhaftet werden.

Jemanden mit der Faust zu schlagen ist ein Verbrechen.

Fluchen in der Öffentlichkeit ist generell verboten.

In ganz Italien müssen Hunde angegurtet sein, da sonst die Autofahrt verboten ist. Dieser Verstoss wird mit einer Geldstrafe bzw. einer Anzeige geahndet!

Siena
Es ist allen Frauen mit dem Vornamen 'Maria' verboten, als Prostituierte zu arbeiten.



NORWEGEN

Weibliche Katzen bzw. Hunde dürfen hier nicht sterilisiert werden. Männliche Hunde und Katzen dagegen können kastriert werden.


RUSSLAND

Einem alten russischen Gesetz nach, muss ein Zug anhalten wenn sich entlang der Trasse ein schlafender Mensch befindet und solange warten, bis dieser sein Nickerchen beendet hat.

Es ist gesetzlich verboten, in einem schmutzigen Auto zu fahren


SCHWEIZ

In der Schweiz herrscht an hohen Feiertagen, wie Weihnachten, Ostern,usw. ein Tanzverbot. Ein weiteres Tanzverbot, das an den jeweiligen Vorabenden galt, wurde dafür aufgehoben.

In der Schweiz ist es gesetzlich verboten, eine Autotür zuzuknallen.

In der Schweiz am Zuerichsee ist es verboten, einen gefangenen Barsch der über dem Mindestmass ist wieder ins Wasser zu lassen.

Finsterhennen
Alle Bewohner des Dorfes im Schweizer Kanton Bern, sind dazu verpflichtet Maikäfer zu jagen und zu töten. Die toten Käfer dürfen jedoch nicht in Gewässer oder Jauchegruben gekippt werden. [das Gemeindegesetz wurde 2001 aufgehoben

 

Kommentar schreiben

1 Kommentare:

Kommentar von SkzOAtkb lQSCofamqumzWeoNyW am 13. 5.2012 12:53h:
NdqNjpkkpaIrOh

Ich frage mich bei solchen Artikeln ob ich der Dumme bin der nihtcs versteht, aber sie machen in meinen Augen die Bild grf6dfer als sie ist.Mit sein Verhalten macht Hr. Wulff doch genau das was eine Zeitung provoziert und zwar sich selber in eine Zwickmfchle zu bewegen aus der er nicht mehr raus kommt. Anstatt ehrlich zu sein vertuscht, lfcgt er und versucht die Menschen ffcr dumm zu verkaufen.Ich glaube nicht, dass der einfache Bfcrger auf die Aussagen der Bild etwas gibt. Ich finde es nur le4cherlich wie sehr sich ein Bundespre4sident von dieser Zeitung beeindrucken le4dft und wie le4cherlich seine Reaktionen sind. Der arme Hr. Wulff Ich frage mich, wenn ich Ihren Artikel lesen u. e4. warum so schlaue Menschen wie sie denken dass der einfache Bfcrger nihtcs merkt. Nochmal wem interessiert die Aussagen der Bild LG