Bei Fleisch Fondue zu beachten

16.12.2012 15:32h, 0 Kommentare

 

Bei Fleisch Fondue zu beachten

Rohes Fleisch kann neben harmlosen Bakterien auch unerwünschte Keime enthalten. Insbesondere kann Geflügelfleisch mit Campylobacter-Bakterien behaftet sein. Diese Durchfalls Erreger gelten in den Industrieländern neben Salmonellen als wichtigste Auslöser von Infektionen, die durch mikrobiell kontaminierte Lebensmittel verursacht werden. Bereits ein paar einfache Massnahmen sorgen aber für einen ungetrübten Genuss:

Keime und Bakterien werden bei genügender Erhitzung abgetötet. Insbesondere Geflügelfleisch, Schweinefleisch und die beim Fleischfondue beliebten Hackfleischbällchen müssen deshalb immer vollständig durchgegart werden, bis keine roten Stellen mehr sichtbar sind und kein Fleischsaft mehr austritt.

Damit die Fleischstücke, Saucen und Beilagen auch nach der Zubereitung nicht mit rohem Fleisch oder Fleischsaft in Berührung kommen, müssen separate Teller benutzt werden.

 

 

Kommentar schreiben